Erstmals seit Bestehen der Tischtennisabteilung ist man in der Bezirksklasse aktiv. Der Aufstieg in diese Klasse wurde ohne einen Verlustpunkt erzielt, was nochmals die Leistung der Spieler in der Mannschaft hervorhebt. Am Erfolg beteiligt waren Norbert und Gerhard Hollerung, Petri, Rimbach, Wilke, Wolf sowie Novy, Reimuth und Rimbach Helmut.

Die zweite Mannschaft vom TSV belegte in der Abgelaufenen Saison in der Kreisliga Gruppe 1 den 5. Rang was umso erstaunlicher ist, da man die gesamte Saison nicht ein einziges Mal mit der Stammsechs gespielt hat und insgesamt 14 verschiedene Spieler eingesetzt hat! Unseren Ersatzleuten aus den unteren Mannschaften dafür nochmal ein besonderes Dankeschön, denn selbstverständlich ist das schon lange nicht mehr! Die besten Bilanzen spielten Felix Reimuth und Heinz Schäfer.
Unsere Dritte belegte den 6 Platz in der 2 Kreisklasse, welches die höchste Klasse für Vierermannschaften ist. Man hatte recht schnell die nötigen Punkte gegen den Abstieg erreicht und man konnte ein recht ruhige Saison zu Ende spielen. Hier spielten Bicking und Teister die besten Bilanzen. Außerdem wurde man Pokalsieger der 2. Kreisklasse des Werra Meißner Kreises.
Hier hatte Stefan Dietrich seinen besonderen Höhepunkt und gewann im Endspiel das entscheidende Spiel nach 0: 2 Satzrückstand und Matchbällen gegen sich.
In die dritte Saison schicken wir mittelweile unsere Akteure aus der Vierten. In der Abgelaufenen Saison wurden Sie 8. und man lässt auch da mittelweile 3 Mannschaften hinter sich. Besonders stolz macht, dass man auch hier immer mit der Sollstärke der Mannschaft angetreten ist!
 
Zur Saison 18/19 Vorserie
Wie zu erwarten kämpft man hier um den Klassenerhalt der Bezirksklasse. Nach gutem Start mit 5:5 Punkten kam danach eine Leistungstief. Drei Spiele wurden mit 7: 9 verloren, knapp aber halt verloren. So steht man zur Pause auf dem 9. Platz. welches halt der erste Abstiegsplatz ist. Aber Aufgeben ist ein Fremdwort für uns und in den verbleibenden fünf Heimspielen versuchen wir die nötigen Punkte einzufahren.
Unsere zweite Mannschaft ist eigentlich immer noch ein wenig das Sorgenkind in Sachen Aufstellung, aber durch die Breite im Verein werden auch in dieser Saison wieder kurzfristige Ausfälle gut kompensiert. Man hat eigentlich zur Pause nichts mehr mit dem Abstieg zu tun! Man stellt sich die Frage: Was wäre wenn…?
Erstmals spielt unsere Dritte in der 1.Kreisklasse mit einer Sechsermannschaft. Hier belegt man einen Mittelfeldplatz.
Die Vierte belegt den 8 Platz in der 3.Kreisklasse
Neuer Vereinsmeister wurde Gerhard Hollerung. 15 Aktive spielten am 11.12 den Neuen Champion aus. Im Finale besiegte er Alex Petri in Vier Sätzen
Die Sparte wächst weiter, insgesamt 25 Spieler nahmen an der Punktspielrunde teil.
 
Felix Reimuth