Nun haben Hessens Amateure Gewissheit: Die Fußball-Saison 2020/21 wird abgebrochen und annulliert. Das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV) hat sich nach einer Sitzung am Samstag darauf geeinigt, einen entsprechenden Antrag zu stellen. Dass der Antrag von den Mitgliedern des Verbandes angenommen wird, gilt als reine Formsache.

Keine leichte Entscheidung

"Natürlich fällt es uns nicht leicht, diesen Schritt zu gehen, da wir dafür stehen, den Vereinen die Wettbewerbsspielmöglichkeit zu bieten. Wir stehen für den Fußball und wollen, dass Fußball gespielt wird. Aber dieser Weg der Entscheidungsfindung ist kein Schnellschuss, sondern ein sorgsam vorbereiteter, breit abgestimmter und wohl überlegter Prozess", sagte HFV-Präsident Stefan Reuß in einer ersten Stellungnahme. Aufgrund des Pandemie-Geschehens sei keine andere Lösung möglich gewesen.

Durch die Annullierung der Saison wird es weder Auf- noch Absteiger geben. Eine gesonderte Entscheidung soll es allerdings für die Hessen-Ligen der Männer, der Frauen, der A-, B- und C-Junioren sowie der B-Juniorinnen geben. Hier wartet der HFV noch auf die Entscheidungen der übergeordneten Verbände, wie und ob die Auf- und Abstiegsregel greift.

 

Weitere Inforamtionen finden Sie unter folgendem link: HFV vor Abbruch der Meisterschaftsrunde | hfv-online.de (hfv-online.de)