Die Herrengymnastikgruppe unter dem Dach des TSV Eintracht Wichmannshausen 1913 e.V. feierte am 14. Oktober ihr 40-jähriges Bestehen. Die Sportler blicken auf eine wechselvolle Geschichte zurück.

Die Herrengymnastikgruppe entstand im Herbst 1977 aus den Fußballern der „Alten Herren“. Diese wollten sich auch in der Winterpause sportlich betätigen, um sich fit zu halten. So traf man sich von September bis Mai jeden Samstag von 16–17 Uhr in der „Uwe Seeler Halle“, um Sport zu treiben. Die Organisation übernahm Georg Löffler und für die Durchführung der Sportstunden war Günter Palke verantwortlich. Es wurde Gymnastik durchgeführt, aber auch an Geräten geturnt.
Ab Herbst 1980 wurde die Übungszeit auf Donnerstag 20 Uhr verlegt. Der Teilnehmerkreis an den Übungsstunden bestand inzwischen auch nicht mehr nur aus ehemaligen Fußballern, sondern es nahmen auch andere Männer teil.  Ab dem Jahr 1991 stand Günter Palke aus beruflichen Gründen nicht mehr als Übungsleiter zur Verfügung, dem Baldur Bornscheuer, unterstützt von Georg Löffler und Gerhard Küllmer, nachfolgte. Neben den Gymnastikstunden wurden auch Wanderungen durchgeführt und Radtouren unternommen, wobei auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam.
Im Januar 1995 konnte Susanne Larbig als erste geschulte Übungsleiterin gewonnen werden, die neben der Gymnastik auch Rückenschule durchführte.  Dank der Organisation von Georg Löffler konnte das Übungsleiterteam von 2007 bis 2011 um Gitta Reimuth-Blum, Christiane Kümmel, Gabi Teister und Beate Fey erweitert werden. So kamen die Senioren in den komfortablen Genuss, jeden Donnerstag von den Erfahrungen einer anderen geschulten Übungsleiterin zu profitieren. Fiel eine Übungsleiterin mal kurzfristig aus, organisierte Georg Löffler Ersatz. Hier sprangen dann kurzfristig versierte Teilnehmer aus der Gymnastikgruppe ein.
Mit Susanne Larbig als geschulter Übungsleiterin wurde praktisch eine neue Ära des Seniorensports eingeleitet, wie er noch heute stattfindet. Das Training besteht aus gymnastischen Übungen und Rückenschule, die der Kräftigung des gesamten Muskelapparats dienlich sind. Geturnt wird beispielsweise mit Gymnastikbällen, Hanteln, Terraband, Flexibar-Schwingstäben usw., aber auch Koordinationsübungen und Gedächtnistraining gehören zum Programm. Ab dem Jahr 2012 werden in der Sommerpause von Juni bis September regelmäßig jeden Donnerstag Fahrradtouren durch Günter Leimbach organisiert.
Nachdem Georg Löffler im Dezember 2013 nun 75 Jahre alt geworden war, übernahm im Januar 2014 Lothar Reimuth die Organisation des Seniorensports. Als dieser nach einem Jahr erkrankte, sprang Georg Löffler nochmals kurzfristig ein, ehe im September 2016 Helmut Adolf, unterstützt von Günter Leimbach, die Organisation des Seniorensports übernahm. Für seine vielfältigen Verdienste wurde George Löffler im Rahmen der Jubiläumsfeier vom 1. Vorsitzenden des TSV, Uwe Bartholmai, mit einer Urkunde geehrt.
 
 turnen maenner

An der Seniorengymnastik nehmen zurzeit 27 Männer im Alter von 47 bis 83 Jahren teil. Der älteste aktive Teilnehmer ist Gerhard Pfaff (sitzend 1. v.l.). Von den Männern der ersten Stunde sind heute noch Georg Löffler (sitzend 3. v.l.) und Fritz Heckmann (sitzend 5. v.l.). mit dabei.
 
bild2 wanderung 

Bei strahlendem Sonnenschein wanderte man über den Eckeberg, Boyneburg und Mittelberg zu „Ifferts Almhütte“. Hier wurde das Jubiläum zusammen mit den Partnerinnen, Übungsleiterinnen (hockend v. l.: Gitta Reimuth-Blum, Christiane Kümmel, Susanne Larbig, Gabi Teister, es fehlt Beate Fey) und dem 1. Vorsitzenden des TSV, Uwe Bartholmai (stehend 2. v.r.), bei einem zünftigen Hüttenabend gebührend gefeiert.

 

 

15.05.2015 Immer wieder montags!!


Die Montagsfrauengymnastikgruppe des TSV Wichmannshausen trifft sich seit 40 Jahren!

Zu diesem Jubiläum gratulierte der Vorstand des Turn- und Sportvereins sehr herzlich und man stieß mit einem Glas Sekt auf die vergangenen 40 Jahre an.

gymnastik 40

„Es ist ein sehr gutes Gefühl zu wissen, dass sich viele Sportlerinnen in unserem Verein sehr wohl fühlen und sie sich nun schon über Jahrzehnte fit halten!“ so der 1. Vorsitzende, Uwe Bartholmai. Er bedankte sich ganz besonders bei Ann Hartwig, die die Gruppe am Anfang als Übungsleiterin betreut hatte. Sie übergab die Gymnastikgruppe an Christiane Kümmel, die nun auch schon seit vielen Jahren die Gruppe leitet! Auch ihr dankte der Vorsitzende für ihr großes Engagement.

Christiane Kümmel bereitete ihren Sportlerinnen noch eine besondere Überraschung! Sie hatte für jede eine Aloe-Pflanze eingepflanzt. Diese seien genauso wie die Teilnehmerinnen des Montagssports….jede sei einzigartig und besonders!
Die Übungsleiterin hob noch hervor, dass die Gymnastikstunden nur sehr selten ausgefallen seien und meist alle an den Trainingseinheiten teilnahmen, selbst Geburtstage und ähnliche Termine waren kein Grund eine Stunde zu versäumen.
Und so war es selbstverständlich, dass nach dem kleinen offiziellen Teil alle Gymnastinnen in die Halle gingen und sich körperlich betätigten!

Abschließend sei noch erwähnt, dass 9 Turnerinnen der Gruppe von Beginn an die Treue halten!!

Uwe Bartholmai

 

22.03.2011            Sperrung der Sporthalle wegen Umbauarbeiten

Wegen Renovierungsarbeiten an der Uwe Seeler Halle bleibt die Sporthalle ab dem 14. April 2011 für den Übungsbetrieb geschlossen. Für den Austausch der Glasbausteinfenster sind zwei Tage geplant. Ab wann die Halle für den Sportbetrieb wieder zur Verfügung steht, ist noch nicht genau bekannt. Wir informieren Sie rechtzeitig!

  

 Auszeichnung für den TSV Wichmannshausen

Der TSV Wichmannshausen ist mit der Urkunde "Pluspunkt Gesundheit.DTB" durch den Deutschen Turner-Bund ausgezeichnet worden. Mit dieser Auszeichnung bestätigt der DTB, das unser Verein über qualitattiv hochwertige Angebote im Gesundheitssprt verfügt.
Alle "Pluspunkt Gesundheit" Angebote im Bereich der "Prävention" werden automatisch mit dieser Auszeichnung belohnt.

Beim TSV Wichmannshausen werden angeboten:

a) Wirbelsäulengymnastik – Haltung und Bewegung
b) Nordic- Walking – Herz- Kreislauf- Training

Diese beiden Ausbildungen erfolgen durch unsere langjährige Übungsleiterin Frau Christiane Kümmel.
Da beide Angebote bei uns im Verein mit Sport Pro Gesundheit ausgezeichnet sind, werden sie von der Bundesärztekammer und den Krankenkassen empfohlen und unterstützt.
Der Pluspunkt Gesundheit ist für zwei Jahre gültig und muss alle 2 Jahre neu beantragt werden. Christiane Kümmel hat sich verpflichtet in diesen 2 Jahren an Fortbildungen auf der 2.
Lizenzstufe mit 16 Stunden teilzunehmen, damit die Auszeichnung Pluspunkt Gesundheit nicht verfällt.

 

urkunde